Mode

Großer Jeansratgeber – Welche Jeans passt zu mir?

Die perfekte Jeans gibt es für jede Figur. Wer beim Einkaufen auf neue Styls, die ideale Waschung und Stretch-Stoffe achtet, der kann mit ein paar Tricks die perfekte Jeans finden. Die Jeans soll bei vielen Frauen perfekt sitzen und gleichzeitig die Problemzonen kaschieren.

Die perfekte Jeans ist deshalb immer von vielen Faktoren abhängen. Die unterschiedlichen Proportionen der Figur einer Frau sind wichtige Aspekte, die beim Kauf einer Jeans beachtet werden sollten. Eine Jeans sollten Sie deshalb immer so aussuchen, dass die Vorzüge Ihrer Figur hervor gehoben und die Makel möglichst versteckt werden. Damit auch Sie für sich die optimale Jeans für sich finden können, sollten Sie einige Tipps beachten.

Die Bootcut Jeans eignet sich für fast jede Figur

Die Bootcut ist so geschnitten, , dass die Hose an den Oberschenkeln anliegt und nach unten hin weiter wird. Dadurch erscheinen die Beine optisch länger, ihre Form lässt es zu, dass diese Jeans auch von Damen getragen werden kann, die über etwa breitere Hüften verfügen. Deshalb eignet sich die Bootcut-Jeans für viele Frauen, bei denen die Hüften nicht zu breit ausfallen. Für kleine Frauen empfiehlt sich das Tragen von High Heels, diese verlängern die Beine optisch. Mollige Frauen greifen lieber zu dunklen Farben und wenn Sie sich für eine eng anliegende Bootcut, sollten Sie schlank sein, damit diese Hose und die eigene Figur optimal zur Geltung kommen.

Bootcut Jeans

Bootcut Jeans – BIld: gesehen bei Babble.com

Die Boyfriend Jeans kaschiert gekonnt Figur-Probleme

Eine Jeans im Boyfriend Style entspricht dem Stil der Comfort Fit Jeans für die Herren. Daher betont sie nicht die Figur, sondern sie ist bequem und lässig. Die Hosenbeine werden hoch gerollt, damit die Jeans noch lässiger aussieht. Kleine Frauen sollten diese Hose nur mit High Heels tragen, zudem wird die Boyfriend lässig auf der Hüfte getragen und ist auch für Frauen mit wenig Taille geeignet. Dabei werden auch kräftige Oberschenkel und eine schmale Figur gut kaschiert.

Boyfriend Jeans

Boyfriend Jeans – Bild: gesehen bei schoolrunstyle.blogspot.de

Die High Waist für die eher weibliche Figur geeignet

Die High Waist wird mit einer sehr hohen Taille gefertigt, somit sitzt der Hosenbund über dem Bauchnabel. Die Hosenbeine dieser Jeans werden nach unten immer enger und liegen durch diesen Schnitt am Knöchel an. Der sehr weibliche Schnitt eignet sich besonders für Frauen mit weiblichen Rundungen. Eine schmale Taille sowie breite Hüften fühlen sich gut verpackt in Hosen mit hohem Bund.

High Waist Jeans

High Waist Jeans – Bild: gesehen auf Theberry.com

Die Marlene Jeans – die beste Wahl für große Frauen

Eine hohe Taille und weite Hosenbeine sind die Kennzeichen der Marlene Jeans. Am Hintern und an der Hüfte sitzt die Jeans sehr eng, deshalb eignet sich diese Jeans weder für kleine Frauen und noch für mollige Figuren. Deshalb steht die Marlene Jeans besonders großen Damen und auch knabenhaften Figuren.

Marlene Jeans

Marlene Jeans – Bild: Screenshot mode.ladenzeile.de

Die Röhren-Jeans betonen besonders die schlanke Figur

Die eng anliegende Slim Fit eignet sich speziell für sehr schlanke Frauen, bei dieser Jeans sollten Sie keinen Hüftspeck haben, denn der Stretch-Stoff betont die Figur zusätzlich. Enge T-Shirts oder lange und weite Oberteile eignen bestens, die Röhren-Jeans optimal in Szene zu setzen. Skinny Jeans haben eine ähnliche Optik und eignen sich ebenfalls für die schlanke Frau.

Skinny Jeans

Skinny Jeans in weiß – Bild: gesehen bei Makelifeeasier.pl

Die Regular Jeans besonders für die durchschnittliche Figur geeignet

Der gerade Schnitt der Regular Jeans ist für Damen und Herren äußerst bequem. Die geraden Beine sind weder weit noch leger. Sie kann sowohl zu verschiedenen Anlässen als auch in der Freizeit getragen werden. Da diese Jeans nicht sehr figurbetont ist, passt sie Frauen mit einer normalen Figur, die nicht sehr mollig und auch nicht sehr dünn sind.

Die Tapered Jeans ist besonders für lässige Damen geeignet

Die Tapered Jeans ist sie nicht sehr tief geschnitten. Dennoch ist ihr Schnitt weit und lässig zugleich. An der Hüfte, am Hintern sowie an den Beinen ist die Jeans weit und kann auch von molligen Damen getragen werden. Ungeeignet ist sie dagegen für kleine Frauen und für die Frauen mit einem ausladenden Po.

Welche Jeans eignet sich für welche Figur?

Sie finden hier noch paar Tipps:
  • Für die mollige Frau eignen sich am besten Jeans in dunklen Farben, denn diese machen die Trägerin optisch schlanker.
  • Für kleine Frauen sind weite Jeans eher ungeeignet, diese sollten Sie als kleine Frau nur tragen, wenn High-Heels dazu getragen werden. Hosen mit hohem Bund als Hüftjeans sind ebenfalls für kleine Frauen geeignet.
  • Wenn Sie kräftige Oberschenkel haben, dann passen diese am besten in weite Jeans wie Boyfriend, Bootcut oder Loose Fit. Denn eine enge Jeanshose mit geradem Beinverlauf betont die Oberschenkel noch extra.
  • Ein flacher Po kommt in einer hüftig geschnittenen Low Rise Jeans gut zur Geltung. Sind die Taschen am Gesäß verziert, dann lassen sie den Po optisch größer wirken.
  • Ein kleiner Po kann mit Push up Jeans knackig aussehen und optisch gepusht werden.
  • Ein großes oder dickes Gesäß sollte mit einer Jeans bedacht werden, welche die Auffälligkeit auf andere Körperteile lenkt. Ein hoher geschnittener Bund unterstreicht dabei diese weibliche Figur perfekt.
Ein kleines Lexikon zur Jeans-Passform:
  • Die Slim Fit-Jeans ist eng anliegend und passt daher schlanken
    Frauen mit einer knabenhaften Figur am besten.
  • Die Regular Fit ist eine klassische Jeans mit einem geraden Bein.
  • Die Comfort Fit ist leger geschnitten und äußerst bequem. Die Passform ist besonders für Frauen mit weiblichen Rundungen und kräftigen Oberschenkeln geeignet.
  • Die Bootcut-Jeans, auch Stiefelschnitt-Jeans genannt, können fast zu jedem Stiefel getragen werden. – Diese Hose ist am Bund und an den Oberschenkeln schmal geschnitten und am Bein ausgestellt.
  • Die Low Waist Jeans wird auch Hipster genannt, sie sitzt auf der Hüfte und hat einen niedrigen Bund.
  • Die Loose Fit besitzt eine komfortable weite Hüftform, die nach unten hin in Keilform verläuft.

Die perfekte Jeans


Diese Regeln sollten Sie beim Jeans-Kauf immer beachten:
  1. Eine Jeans darf nie zu kurz, eher etwas zu lang sein.
  2. Ein Trick mit den Taschen auf dem Po besagt, je enger die Taschen zur mittleren Naht aufgenäht sind, um so kleiner und knackiger wirkt der Po.
  3. Wenn die aufgesetzten Taschen mit einer zusätzlichen Blende versehen sind, machen diese den Po runder und optisch voller.
  4. Bevorzugen Sie beim Kauf einer Jeans eher dunkle Farben, denn Stone bleached Modelle, die ausgewaschen und sehr hell sind, tragen optisch auf.
  5. Eine Jeans soll entweder eng sein und knackig sitzen oder aber deutlich zu weit sein.

Wer beim Kauf eine Jeans einige Regeln und Tipps beachtet, der wird ganz schnell seine Lieblings-Jeans finden. Denn schon vor dem Kauf kann eine Vorauswahl gestartet werden, damit steht schon vor dem Kauf fest, welche Jeans für welche Frau überhaupt in die engere Wahl kommen sollte.

 

Titelbild: Urheberrecht: alexakr / 123RF Stockfoto

Voriger Artikel

Schlafen Sie sich schön!

Nächster Artikel

Double Denim - So passt Jeans zu Jeans